KRUMMI.classic

Das Klassik-Programm von KRUMMI.

Die Musiker·innen von KRUMMI gestalten ein Programm im Spannungsfeld Isländische-Österreichische Musik. Ob zeitgenössisch oder klassisch/romantisch.

Im Programm sind z.B. Stücke wie:

Wolfgang Seierl (*1955, AT): „w podrozy“ für Viola und Elektronik (Zuspielung) 2005

Nora Schnabl-Andritsch (AT): LAVA 2019 (Voc, Perc, Acc, Vla, Vlc – KRUMMI)

Carles Muñoz Camarero (CAT): Chronos & Kairos (2018)

Carles Muñoz Camarero (CAT): The horny lobster (2018)

Florian Sighartner (AT): Cello lamento (2018)

Ernst Reijseger (NL): Colla parte (1997)

Orthulf Prunner (AT): Birta (1989) – Text: Sigvaldi Hjálmarsson – Solo Sopran und Cello

Orthulf Prunner (AT):Splittrig geknickter Ast (1992) – Text: Hermann Hesse – Solo Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Jón Leifs (IS): Drei Edda-Lieder (1933) – Þrjú erindi úr Hávamálum, Op.4 – Text: Aus den „Edda“: Snorri Sturluson – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Sergei Rachmaninov: Vocalise – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Ennio Morricone (IT): Nella Fantasia – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

KRUMMI Island 2018, Hannesarhold
© Ellen Freydis Martin
© Peter Andritsch
© Peter Andritsch
© Stefanie Freynschlag
© Peter Andritsch

Das Klassik-Programm von KRUMMI.

Die Musiker·innen von KRUMMI gestalten ein Programm im Spannungsfeld Isländische-Österreichische Musik. Ob zeitgenössisch oder klassisch/romantisch.

Im Programm sind z.B. Stücke wie:

Wolfgang Seierl (*1955, AT): „w podrozy“ für Viola und Elektronik (Zuspielung) 2005

Nora Schnabl-Andritsch (AT): LAVA 2019 (Voc, Perc, Acc, Vla, Vlc – KRUMMI)

Carles Muñoz Camarero (CAT): Chronos & Kairos (2018)

Carles Muñoz Camarero (CAT): The horny lobster (2018)

Florian Sighartner (AT): Cello lamento (2018)

Ernst Reijseger (NL): Colla parte (1997)

Orthulf Prunner (AT): Birta (1989) – Text: Sigvaldi Hjálmarsson – Solo Sopran und Cello

Orthulf Prunner (AT):Splittrig geknickter Ast (1992) – Text: Hermann Hesse – Solo Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Jón Leifs (IS): Drei Edda-Lieder (1933) – Þrjú erindi úr Hávamálum, Op.4 – Text: Aus den „Edda“: Snorri Sturluson – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Sergei Rachmaninov: Vocalise – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)

Ennio Morricone (IT): Nella Fantasia – Sopran und Akkordeon (Orig, Klavier)